Sonntag, 30. September 2012

London Eye

" Ich mir auch, aber wir sollten nicht darüber nach denken, was wäre wenn. Lass uns die Zeit hier in London genießen. Wir sollten jetzt schlafen, es ist schon halb 5 am morgen und wir wollten doch heute aufs London Eye gehn!" Kurz drückte ich ihm noch einen Kuss auf. Die Angst die ich hatte, doch Schwanger zu werden, versuchte ich so gut es ging vor ihm zu verstecken. Ich wollte nicht, dass er sich Vorwürfe macht, denn schließlich waren wir beide daran Schuld. Seine Arme schlange sich um meine nackten Körper ich spührte seine Wärme, die mich umschloss. Sein Herz pochte schnell. Sein Atem wurde regelmäßiger. Als ich spührte, dass er eingeschlafen war, schlief ich auch in seinen starken Armen ein.

Basti´s Sicht

Trotz der Angst, schlief ich ein. Ich spührte weichen Lippen auf meinen. Ich öffnete mein Augen und schaute in das Gesicht von Lilly. Ein Lächeln zog über mein Gesicht. Ich hob meine Hand und streichelte ihre Wange.
" Morgen Schatz, wie gehts dir?"
"Wie soll es mir schon gehn. Mir gehts gut. Los auf zum Frühstück und dann zum London Eye!"
" Langsam Babe, ich will erstmal auf stehen und duschen!", sagte ich zu ihr verschlafen.
Ich streckte mich und ging dann ins Bad um zu duschen. Nach dem Duschen föhnte ich schnell meine Haare und machte mich fertig, als ich aus dem Bad kam, saß Lilly schon fertig auf dem Bett. Ich nahm ihre Hand in meine und zog sie zu mir. Ich schloss meine Augen und legte meine Lippen leidenschaftlich auf ihre. Hand in Hand gingen wir zum Frühstück. Es gab alles was das Herz begert. Ich schöpfte mir mein Teller voll, dann sah ich zu Lilly, sie hatte ebenfalls ein Teller voll. Zusammen suchten wir uns ein Platz für zwei Personen. Der Tisch stand in einer ruhigen Ecke. Uns konnte keiner sehen. Ich wollte Lilly noch  mal auf die Nacht ansprechen. Ich wollte sie überreden, dass sie zusammen mit mir zum Arzt geht, ich wollte Sicherheit. Die Ungewissheit machte mich fertig.
" Du Lilly ich muss nochmal mit dir reden, wegen dieser Nacht. Ich würde gern mit dir zu einem Azt gehen. Ich möchte Sicherheit, diese Ungewissheit macht mich fertig. Kannst du mich verstehen?"
" Müssen wir unbedingt zum Arzt. Mir geht es gut!"
" Ja dir geht es jetzt noch gut, aber was ist wenn es dir dann plötzlich schlecht geht?"
" Glaub mir, ich würde merken, wenn ich Schwanger wäre, Frauen fühlen so etwas!"
"Bitte Lilly tu es für mich!"
" Oke aber nur weil du es bist. Der Arzt wird eh nichts feststellen könne, dass kannst du mir ruhig glauben!"
" Gut, dann gehen wir nach dem Frühstück erstmal zum Arzt und dann aufs London Eye!"
"Jap!"
Ein Glück hat sie meine Überredungskunst überzeugt.
Nach dem Frühstück gingen wir noch mal kurz hoch in unser Zimmer. Dort packte Lilly, den Foto, ihr Handy und ihr Geld in eine Tasche. Ich nahm ihre Hand wieder in meine, so verließen wir das Hotel.
" Basti weißt du den wo hier ein Arzt ist!"
"Ich hab kurz  mal mit der Dame an der Rezeption geredet, sie hat mir gesagt, dass es ihr ein deutschen  Arzt gibt, sie hat mir die Adresse geben. Ist auch gar nicht weit von hier. Wir laufen!"
" Na gut!" Sie drückte mir ein Kuss auf.
London gefiel mir schon recht gut, wir hatten zwar noch nicht viel davon gesehen, aber die Häuser und die Umgebung war einfach wunderschön.
Vor dem Haus mit dem Namensschild Dr. Schmitt blieben wir stehen.
" So hier wären wir!"
" Kommst du mit rein Basti?", fragte sie mich.
" Na klar komm ich mit rein, ich lass doch mein Mädchen nicht alleine!"
Ich nahm  wieder ihre Hand und führte sie zur Haustüre, dort klingelt ich und schon wurde uns auch geöffnet.
Drinn wartete der Arzt schon auf uns. So wie es aussieht, hatte er gerade keine Patienten, den er unterhielt sich gerade mit der Arzthelferin auf deutsch.
" Häm Hallo, ich wollte echt nicht stören aber ich habe ein Frage!"
" Kein Problem was gibt es den?"
" Könnten sie meine Freundin mal untersuchen, wir häm..!" , ich brach ab, mir war das total peinlich. Das bemerkte anscheinden der Arzt, denn er führte Lilly und mich in sein Behandlungszimmer.
" So jetzt noch mal  langsam!", sagte er zu uns.
" Könnten sie meine Freundin untersuchen, ob sie schwanger ist?"
" Schwanger in dem Alter? Ja kann ich gerne machen!", er stellte keine weiter Fragen.
Er bat Lilly sich auf eine Liege zu legen.
" So ich werde ihnen jetzt erstmal Blut abnehmen, diese werde ich dann in ein Labor schicken um es untersuchen zulassen. Das dauert ungefähr 1 Tag, also morgen wissen wir dann mehr!"
Ich nahm ihre freie Hand in meine und schaut ihr ins Gesicht.
" Das sticht jetzt mal kurz!"
Ihr Gesicht verzog sich kurz. Ihr Blut floss in eine Spritze. Zärtlich strich ich ihr durch ihr Haar.
" So das wars für heute, wenn ich weiß was los ist dann ruf ich sie an. Könnten sie mir bitte ihre Telefonnummer geben?"
 Ich nickte, ich gab dem Arzt meine Handynummer. Wir verabschiedeten uns und verließen das Haus.
" Jetzt heißt es warten!", sagte Lilly zu mir. Ich drückte sie an mich und küsste ihr Haar, ich wusste genau, dass sie sich genau so Sorgen machte wie ich mir, doch sie versuchte sie vor mir zuverstecken. Warum sie das tat, wusste ich nicht.
" Na komm Süße, wir geht jetzt zum London Eye!"
" Ja auf gehts!"
Wir schlenderten hand in hand durch die Straßen von London, nach einer halben Stunde Fußmarsch waren wir endlich da.
Ich bezahlte die Fahrt und schon ging es los in die Höhe.
Lilly und ich waren zusammen mit zwei ältern Herren in einer Kapsel. Die Kapsel war komplett aus Glas. Die Aussicht war wunderschön. Lilly stand vor mir und schaut raus. Ich stand hinter ihr meine Arme um ihren Bauch geschlungen und mein Kopf ruhte auf ihrer Schulter, so genossen wir die Aussicht.
" Wahnsinn Basti oder, schau mal dort die Brücke und das Wasser, es ist unbeschreiblich schön hier oben!"
" Ja ist wunderschön hier, noch schöner ist es hier mit dir zu sein. Lilly ich liebe dich!", murmelte ich in ihr Ohr. Sie drehte sich um, blickte mir mit ihren wunderschönen blauen Augen in meine. Ich verlor mich in ihnen. Ich schloss meine Augen und drückte meine Lippen auf ihre. Ich stupste mit meiner Zunge ihre Lippen an, sie öffnete sie. Zärtlich spielten unsere Zungen miteinander. Wir lösten uns erst wieder als die Kapsel unten zum stehen kam. Ich nahm wieder ihre Hand und verließ mit meiner Lilly die Kapsel.


Kommentare:

  1. wieder seht toller teil... schnell weiter.. :)

    Sarah. :)

    AntwortenLöschen
  2. weiter toll geschrieben:)

    AntwortenLöschen
  3. mal wieder toll:D
    ansonsten: siehe kommentar
    beim post davor;)
    der Ü40...

    AntwortenLöschen
  4. süßer Teil, toll geschrieben, bitte schnell weiter !!!

    AntwortenLöschen
  5. Eine kleine Info man kann eine Schwangerschaft nicht gleich am selben tag raus finden, das dauert ZWEI Wochen dann kann man im Urin oder Blut eine schwangerschaft fest stellen! :) Hab mich selber mal damit beschäftigen müssen weil bei mir mit 15Jahren(jetzt 17jahre alt) der verdacht war das ich Schwanger bin. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sry ich hab mich da nicht so genau informiert :D hihi, werd mir aber was einfallen lassen, dass es realistisch aussieht :D Danke

      Löschen