Sonntag, 30. September 2012

Leidenschaftliche Nacht in London

Er lachte, dann trafen sich unsere Augen wieder. Seine Arme schlangen sich um meinen Rücken. Ich hielt es nicht mehr aus, Ich schloss meine Augen und kam seine Lippen näher. Ich konnte schon sein Atem auf meine Lippen spühren. Diesmal war  er es der leidenschaftlich seine Lippen auf meine legte. Wir verfielen in ein wilden und leidenschaftlichen Kuss. Er drehte sich, nun lag ich unter ihm. Das verlangen nach mehr wurde immer größe. Ich wollte ihn jetzt in mir spühren. 

Langsam öffnete ich jeden einzelnen Knopf seines Hemdes. Als sein nackter Oberkörper zum vorschein kam, strich ich zärtlich mit meinen Fingerspitzen darüber, dies verursachte bei ihm eine Gänsehaut. Langsam zog ich ihm sein Hemd aus und schmieß es auf den Boden. Ich legte meine Hände auf seinen Rücken. Jetzt spührte ich wie Basti seine Hand ebenfalls langsam unter mein T-shirt schob. Das T-shirt wurde Stück für Stück höher von ihm geschoben. Ich erhob mich, um ihm das ausziehen leichter zu machen. Er küsste von meinen Lippen hinunter über meinen Hals bis runder zu meinem Hosenbund. Ich zog ihn wieder hoch zu mir und drehte uns wieder, so das ich wieder oben lag. Ich küsste ebenfalls über seinen Lippen hinunter über seinen Hals bis runder zu seinem Hosenbund, dort öffnete ich den Gürtel und schmieß ihn ebenfalls auf den Boden. Wieder drehte er uns, jetzt lag ich wieder unter ihm. Seine Hand glitt in meine Hose, ich konnte mir nun ein Stöhnen nicht vergneifen. Der Knopf meiner Hose wurde geöffnet und schon flog sie auch auf den Boden, dass wollte ich nicht auf mir sitzen lassen, ich drehte uns wieder, dann zog ich ihm die Hose aus und auch gleich seine Boxer. Während ich das tat spührte ich schon die Beule, ich wusste er würde nicht mehr lange warten können. Aber genau das wollte ich jetzt. Wieder drehte er uns, jetzt lag ich wieder unter ihm. Kurz schaute er in meinen Augen, seine glänzten, auf seinem Gesicht lag ein Lächeln, schnell zog ich ihn wieder runder zu mir und küsste ihn wild. Meine Unterhose war auch schnell weg. Wir küssten uns wieder, dann drang er in mich ein.
Ich fühlte mich als würde ich schweben, in diesem Moment gab es nur Basti und mich.  Ich konnte jede Bewegung von ihm spühren. Mit jeder Bewegung wurde er schneller. Langsam kam ich zum Höhepunkt beide stöhnten wir auf. Basti rollte sich schweiß gebadet von mir runder. Er legte sich neben mich und nahm mich in seine Arme. Unser Atem ging schnell. Kurz küsste er meine Schulter.
Ich war schon halb eingeschlafen, als Basti neben mir aufschreckte.
" Verdammt Lilly, wir haben was vergessen!"
" Hä, was haben wir den vergessen?" Er sah an sich runder, nun wusste ich es. Wir hatten vor lauter Leidenschaft und Verlangen das Kondom vergessen.
" Scheiße, hoffentlich ist nichts dabei passiert!", gab er von sich.
" Basti lass uns bitte postivi denken, hörst du!"
" Ich werde es versuchen. Aber was ist, wenn du Schwanger wirst. Ich mein, es ist bestimmt ein schönes Gefühl Eltern zu werden, aber sind wir auch schon bereit dafür?"
" Basti ich will jetzt doch noch keine Kinder,  wir sind beide erst 17, du bald 18, aber wir sind einfach noch zu jung dazu. Bitte Bitte mach mir jetzt keine Angst!"
" Sorry Schatz, dass wollte ich nicht, aber ich mach mir schon Gedanken darüber!"
" Ich mir auch, aber wir sollten nicht darüber nach denken, was wäre wenn. Lass uns die Zeit hier in London genießen. Wir sollten jetzt schlafen, es ist schon halb 5 am morgen und wir wollten doch heute aufs London Eye gehn!" Kurz drückte ich ihm noch einen Kuss auf. Die Angst die ich hatte, doch Schwanger zu werden, versuchte ich so gut es ging vor ihm zu verstecken. Ich wollte nicht, dass er sich Vorwürfe macht, denn schließlich waren wir beide daran Schuld. Seine Arme schlange sich um meine nackten Körper ich spührte seine Wärme, die mich umschloss. Sein Herz pochte schnell. Sein Atem wurde regelmäßiger. Als ich spührte, dass er eingeschlafen war, schlief ich auch in seinen starken Armen ein.

Wie gehts weiter??
Wird Lilly Schwanger?
Wenn ja, was würden die beide tun und wie würde Basti darüber denken??

Mich würde es intressieren wie ihr denkt ;D

Denkt an die 3 Kommis eher gehts nicht weiter ;D

Kommentare:

  1. super teil weiter so:)..ich denke das Lilly erstmal zum arzt gehn sollte zur gewissheit :) basti würde sich sicherlich über Nachwuchs freuen aber andererseits würde er denke ich um seine karriere fürchten....

    AntwortenLöschen
  2. super teil schön geschrieben:) ich finde auch das lilly zuerst mal zum arzt gehen sollte zur sicherheit und später weiter schauen und fals lilly wirklich schwanger werden sollte vieleicht zur adoption frei geben weil ich denke basti und lilly würden sich sicher auch um denn nachwuchs freuen aber wie würde es weiter gehen mit der karriere? aber wäre auch schön wenn sie es behalten würde fals lilly schwanger werden sollte ich hoffe nur das basti und lily unterstüzungen griegen würden:))

    AntwortenLöschen
  3. super teil.
    schnell weiter...
    ich würde sagen wie die anderen über mir sie sollte zum Arzt gehen.

    Sarah :)

    AntwortenLöschen
  4. ich finde sie sollte riesen glück haben
    und NICHT schwanger geworden sein!!!
    es gibt und gab schon genug storys
    wo basti den papa spielt;))
    machs mal anders;))
    sie sollte schnellstens zum arzt und
    sich die pille verschreiben lassen!
    wäre mit 17 jahren und partner schon längst fällig
    gewesen!!;)
    der Ü40...

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde, dass Basti sich von Lilly trennen sollte. Er geht aufs Gymnasium und Lilly hat offensichtlich noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss. Das geht ja eigentlich gar nicht. Oder was haltet ihr alle von einem Rechtschreibprogramm? :D

    AntwortenLöschen