Sonntag, 16. September 2012

Die zweite Chance

Ich war so glücklich, dass es ihr bald wieder besser gehen würde.
" Ist es Oke, wenn ich bei ihr bleibe. Ich möchte bei ihr sein, wenn sie wieder aufwacht!", fragte ich ihre Mutter, diese nickte nur, der Schock, saß ihr genau so tief wie mir in ihrer Glieder.
Zusammen mit den Helfern brachte ich Lilly in ihr Bett. Ich denkte sie zu und gab ihr noch einen kurzen Kuss auf ihre Stirn. Dann nah mich ihre Hand in meine und schaute nur sie an. Die Welt um mich herrum nahm ich nicht mehr wahr, für mich gab es gerade im moment nur Lilly und mich.


Lilly´s Sich

Ich spührte, dass jemand zärtlich meine Hand strich. Langsam öffnete ich die Augen, es zwar zu hell um die Person die neben mir saß zu erkennen.
"Lilly du  bist ja wach!", sagte die männlich Stimme zu mir.
"Ja!" ,brachte ich leise und zerbrechlich hervor.
Je länger ich in das helle Zimmer schaute um so mehr konnte ich sehn. Jetzt erkannte ich endlich diese Personen die neben mir saß. Es war niemand anderes als Basti.  Sein Gesicht hatte jegliche Farbe verloren, seine Augen waren rot umrandet und ihm liefen Tränen über seine Wangen. Nach und nach kamen die Erinnerung auch wieder zurück, was geschehen war. All die Erinnrungen an die schöne Zeit von Basti und mir, die schlimme Zeit der Entführung und jetzt die Sache mit Anna. Ich wollte  meine Hand aus seiner reißen, doch es ging einfach nicht. Mein Verstand sagte mir: " Lass ihn gehn, er hat dich viel zu sehr verletzt, aber mein Herz sehnte sich einfach jede frei Minute, nein jede freie Sekund nach ihm. Jetzt spührte ich auch den Schmerz an meinem rechten Arm. Ich hob mein Kopf und sah auf mein Arm.
" Basti was ist passiert?", fragte ich ihn.
" Du hast dich geritzt mit einer Glasscherbe, ich hab dich bewusstlos hier auf dem Boden vorgefunden. Lilly bitte mach so was nie wieder, ich hatte solche Angst um dich. Ich liebe dich und bitte vergess den Fehltritt, wenn man das überhaupt so nennen kann!", seine Stimme klang leise und weinerlich.
" Ich verzeihe dir, aber das ist echt deine letzte Chance, noch eine bekommst du nicht!
Endlich  bildete sich auf seinem Gesicht wieder ein Lächeln, er kam mir näher und näher,  kurz schaute er mir mit seinem wundervollen Augen in meine, dann lagen seine Lippen liebevoll auf meinen.  Der Kuss dauert ewig und keiner wollte sich lösen, bis sich jemand hinter uns räusperte. Es war Mama.
" Endlich Lilly du bist wieder wach. Du hast uns einen ganz schönen Schrecken eingejagt!"
" Sorry, dass wollte ich echt nicht, nur ich hab den ganzen Schmerz nicht mehr ausgehalten, mein Verstand hat da augesetzt, ich wollte einfach nur noch den ganzen Scheiß mit Anna vergessen und um ehrlich zu sein auch Basti. Aber es geht nicht ich liebe ihn einfach viel zu sehr!"
Ich hob meine linke Hand und nahm seine Hand in meine.

- 2 Monate später-
Seit genau 2 Monaten waren wir jetzt schon zusammen, es gab sowohl Höhen als auch tiefen, aber wir haben sie gemeistert. Den größten Streit hatten wir wegen Anna, aber diesen hatte ich wieder vergessen. Wir waren endlich glücklich. Zusammen genossen wir die Zeit, die wir hatten. Viel blieb ja leider nicht mehr übrig für unser Zweisamkeit. Basti der bei Dsds fünfter geworden ist, ist sehr viel Unterwegs. Seine Fans sind ihm treu geblieben und wollen ihn so oft wie es nur geht sehen. Ich habe mich damit abgefunden, dass ich ihn mir mit seinen Fans teilen muss, dennoch scheu ich den Kontakt zu seinen Fans. Auch die Schule lief gut und ich hatte jetzt nur noch ein Jahr vor mir dann war ich mit dem Abitur fertig. Danach wollte ich Recht studieren, um dann die Anwaltskanzlei von meinem Vater übernehmen zu können. Meine Mutter hatte mittlerweile wieder einen netten Mann an ihrer Seite, mit dem ich mich sehr gut verstand. Auch mein Burder Kai verstand sich sehr gut mit ihm, ihm lag sehr viel an unserer Familie, wir unternahmen oft Ausflüge gemeinsam. Manchmal war sogar Basti dabei. Einmal waren wir in einem Freizeitpark. Basti und ich gingen auf ein Rießenrand, wir genossen den Ausblick. Wir küssten uns sehr leidenschaflich da oben.  Diese Erlebnis werde ich nie vergessen. Ihr fragt euch bestimmt auch was mit Pia ist. Pia ist leider vor 2 Wochen in eine neue Stadt umgezogen, es war sehr schwer für mich sie gehen zulassen. Unter Tränen haben wir uns verabschiedet. Jetzt telefonierten wir regelmäßig, damit der Kontakt und vor allem die Freundschaft nicht in die Brüche ging.
Aber ich hab euch noch was zu erzählen. Vor kurzem hat mir Basti ein Geschenk gemacht. Geinsam mit ihm werde ich in den Sommerferien nach London fliegen. Ich freu mich so richtig darauf, endlich mal wieder Zeit nur für uns zwei.



Ich hoffe dieser Teil gefällte euch :D Tut mir echt leid, dass ihr so lange darauf warten musstet, aber ich bin wieder voll im Ausbildungsstress und die Schule hat nun auch wieder angefangen noch dazu hab ich in genau zwei wochen Zwischenprüfung, also im moment echt wenig zeit, ich hoffe ihr versteht das.

Denkt Bitte an die Kommis:D

Kommentare:

  1. mal wieder sehr schöner teil!
    mach dir mal keinen stress;-)
    die ausbildung geht natürlich
    vor!
    ich warte gerne:)
    der Ü40...

    AntwortenLöschen
  2. Toller Teil, mach weiter so.

    AntwortenLöschen