Sonntag, 21. April 2013

Story 2 Timo Walter

Zum Schluss wurde noch ihr Bild gezeigt. Es schmerzte sie nicht bei mir zuhaben. Ich vermisste sie immer mehr. Ich konnte nicht einfach so zu sehen. Ich muss mich selber auf die Suche nach ihr machen. Ich stand ohne ein Wort auf und packte oben meinen Koffer. Trug ihn in  mein Auto, aber so, dass es  meinen Eltern nicht bemerkten. Ich gab an zu meinen Kumpels zu fahren und verließ das Haus, stieg ins Auto und fuhr nach Stuttgart, wo ich keine Ahnung hatte, wo ich anfangen sollte zu suchen.....


- Bastis Sicht-
Mein erster Weg führte zu ihren Eltern, mit zitternden Hände klingelte ich. Ihre Mutter öffnete mir die Türe.
" Mensch Basti, was ist den passiert, wo ist Nele?", fragte sie mich gleich
" Wenn ich das nur wüsste!"
" Komm erstmal rein!, sagte sie zu mir und ließ mich eintreten.
Im Wohnzimmer saß ihr Vater Ralf und ihre kleine Schwester Melanie. Sowohl Sandra als auch der rest der Familie waren schockiert und traurig zu gleich. Man sah in ihren Augen die Angst. Ich setzte mich neben Melanie, die mich Hoffnungsvoll ansah.
" Weißt du was über Nele, weißt du wo sie ist?" So gern würde ich ihre sagen können, dass alles wieder gut werden würde und das ich wüsste wo Nele war, doch so war es nicht. Ich schüttelte nur mit meinem Kopf.
" Sandra, Ralf könnte ich mal kurz mit euch alleine Reden?"
" Na klar, Melanie gehst du mal nach oben!"
Mit Tränen in den Augen verließ sie das Wohnzimmer.
" Also Basti um was geht es!", sagte Sandra traurig zu mir.
" Wisst ihr wo Nele´s Ex-Freund wohnt?"
" Ja das wissen wir. Du meinst also das Timo was damit zu tun haben könnte?"
" Ja das meinte ich. Er ist vor 2 Tagen aufgetaucht und hat Nele gedroht. Und jetzt ist sie verschwunden, dass kann  nur er gewessen sein. Ich muss ihn finden!"
" Wir kommen natürlich mit dir!"
" Nein ihr bleibt da, ich mache das alleine, schließlich ist es ja auch meine Schuld, dass Nele verschwunden ist!"
" Na gut!" Ihr Vater und ihre Mutter willigten ein. Sandra schrieb mir die Adresse auf ein Zettel, die gab ich ihn mein Naivi ein. Es war nicht mal mehr eine halbe Stunde von ihrem Elterenhaus entfernt.
Als ich an der Wohnung ankam waren alle Rollos zu, sehr seltsam. Mit schnellen und leisen Schritten ging ich auf die Haustüre zu. Es war ein Mehrfamilienhaus, auf der dritten Klingel stand sein Namen, Hass stieg in mir auf. Ich klingelte Sturm, doch es tat sich nichts. Hatte er mich etwa gesehen???
Kurzer Hand klingelte ich bei einem Nachbar, ich gab an, dass ich meinen Schlüssel in meiner Wohnung vergessen hatte. Und schon war ich drinnen. Jetzt musste ich nur noch diesen verdammten Typ finden. Ich ging jede Wohnungstür durch und schaute auf die Namensschilder. Plötzlich ein Timo Walter, dass musste er sein.
Ich klopfte laut Stark gegen die Türe. " Mach diese verdammte Tür auf, ich weiß, dass du da  bist. Was hast du mit Nele gemacht?, du Schwein!!!" Doch nichts tat sich.

-Neles Sicht-
Ich hörte wie jemand lauf stark gegen die Wohnungstür schlug, dann seine Stimme, die ich nur zu gut kannte, es war Basti, denn ich so sehr vermisste. Seine Liebe, seine Berührungen einfach alles.
" Sei leise!" hörte ich Timo neben mir sagen.
" Warum sollte ich, er holt mich da schon raus, glaub mir!"
" Basti ich bin hier!", schrie ich zweimal, bis Timo mir den Mund zu hielt und mir irgendetwas einflöste. Schlagartig wurde ich müde, so müde, dass mir meine Augen zu fielen und ich von meiner Umgebung so wie die Stimmen um mich herrum nicht mehr wahr nahm.

-Bastis Sicht-
" Basti ich bin hier!", hörte ich sie durch die Türe zweimal schreien. Doch plötzlich Ruhe, Angst und Sorge machte sich in mir breit und vermischte sich mit meiner Wut.
" Entweder du machst jetzt sofort diese verdammte Türe auf oder ich schlag sie ein!" schrie ich. Ich setzte zum Angriff an, als die Türe aufgemacht wurde. Vor mir stand er, dieser Mistkerl.
" Was hast du  mit Nele gemacht!"
" Nele ist immer noch meine Freundin kapiert Herr Wurth!"
" Sie ist nicht mehr deine Freundin, sie ist meine Freundin, lass mich zu ihr!"
" Aber gerne Herr Wurth!"
Ich war überrascht, dass er mich ohne Wiederworte in die Wohnung zu Nele gelassen hatte, doch ich hatte die Rechung ohne diesen dreisten Typen gemacht.....


Wie geht es wohl mit Basti und Nele weiter?
Werden die beiden Überleben und wer holt sie daraus???

Kommentare:

  1. oh wie fies:) bitte schnell weiter machen ist richtig spannent:)

    AntwortenLöschen
  2. mmh...mit polizei wär das nicht passiert,oder !? ;)
    aber spannend geschrieben!
    schnell weiter ! :)

    der Ü40...

    AntwortenLöschen
  3. Timo ist doch echt der fiesteste Typ ever!
    Bitte schnell weiter!

    Michelle <3

    AntwortenLöschen
  4. Guuuter part !!
    Schnell weiter bitte :-)

    AntwortenLöschen
  5. Kommt heute noch einer ??

    AntwortenLöschen