Sonntag, 3. März 2013

Story 2 Die erste Nacht im Zelt

 http://www.youtube.com/watch?v=h24ndlZekvM

Mit Phil im Schlepptau verließ ich wieder die Küche, schnappte mir mein Autoschlüssel, den Koffer und natürlich mein Schatz. Wir verstauten alles im Koffertaum. Felix, Phil und Anna nahmen hinten platz, während Nele sich neben mich setzte. Hoffendlich ging das gut, ein Wochenende mit Anna und Nele zusammen auf einen Fleck und ich mitten drinn.


-Neles Sicht-
Während der Autofahrt und während der Rast, hatte ich kein Wort mit Anna gewechselt, ich konnte es einfach nicht. Immer wieder stellte ich mir vor, wie Basti uns Sie zusammen waren. Ich war Eifersüchtig doch warum, ich weiß es einfach nicht.
Als wir endlich an der Ostsee an kamen, bauten wir unsere Zelte auf. Was bei mir und Basti reibungslos verlief, stellte für Anna ein Problem dar. Phil und Felix wollten noch etwas besorgen, unter dieser Zeit sollte Anna das Zelt aufbauen, doch sie schaffte es einfach nicht.
" Basti könntest du mir helfen? Ich schaffe das nicht alleine!" Er schaute mich an, dann ging er zu Anna und baute mit ihr das Zelt auf.  Als unser Zelt endlich stand, ging ich alleine an den Strand, ich wollte alleine sein. Von weiten hörte ich das Gelächter der beiden, sie schienen sehr viel Spaß zu haben. Mein Blick richtete ich hinaus auf das offene Meer, die Sonne würde bald untergehen. Es war hier wunderschön, doch ob ich es genießen konnte, dass ist noch fraglich.

-Bastis Sicht-
" Wo ist Nele?", fragte ich in die Runde, als die beiden Jungs wieder da waren. Die richteten nur ihr Blick auf den Strand. Dort saß sie ganz alleine, ich hatte nicht gemerkt, wie sie Anna und mich verlassen hatte.
" Ihr Entschuldigt mich bitte!" Ich stand auf und lief langsam und leise zu ihr rüber. Sie war so vertieft auf das Meer, dass sie mich nicht wahr nahm. Ich strich ihr zärtlich über ihren Rücken, dann ließ ich mich neben sie fallen.

-Neles Sicht-
Ich hatte Basti nicht gemerkt, aber jetzt saß er still schweigend neben mir. Ein Arm schlang sich um mich. Automatisch legte ich meinen Kopf auf seine Schulter, so genossen wir unsere Zweisamkeit.
 " Weißt du wie sehr ich dich liebe?", fragte er mich ganz leise. Ich nickte nur, ich wollte diese Stimmung nicht zerstören. Langsam ging die Sonne über uns unter. Ich schaute in seine Augen. Langsam nährte ich mich ihm. Meine Augen schlossen sich, danach legte ich meine verführerischen Lippen auf seine. In dem Kuss steckte so viel Leidenschaft und Liebe,  keiner wollte sich lösen.
" Das Essen ist fertig!", rief uns jemand zu. Langsam löste sich Basti von mir. Er nahm meine Hand in seine und zog mich auf , so liefen wir wieder zu den anderen. Diese hatten sich schon um das Lagerfeuer gesellt und die Suppe aufgestellt, die schon dampfte. Basti und ich nahmen gegenüber von Anna und den Jungs platz. Das Essen verlief schweigend.
" Es tut mir leid, aber ich geh schlafen ich bin Müde!", entschuldigete ich mich und ging in unser Zelt. Ich hörte noch wie die anderen lachten und sich gegenseitig Witze erzählten. Plöltzlich ging der Eingang vom Zelt auf und Basti stand vor mir. Ein Lächeln zierte sein Gesicht.
" Ich dachte du schläfst schon!"
" Nein ich schlafe noch  nicht!" Er kam auf mich zu und legte seine Lippen auf meine. Wir vollführten ein leidenschaftliches Spiel. Seine Hand fand den Wege unter mein Top auf meinen nackten Rücken, zärtlich strich sie auf und ab. Dies lies ich nicht länger auf mir sitzen. Ich zog ihm gleich sein T-shirt aus und strich ihm zärtlich über seinen Sixpack. Leise stöhnte er auf. Auch mein T-shirt war schnell weg. Die Nacht war wunderschön. Es war was ganz besonderes.
Jetzt lag ich in seinen Armen und lauschte seinem Atem, der immer noch schnell ging, er war bereits schon eingeschlafen. Ich musterte ihn noch mal. Ich bin so froh ihn zu haben, er ist das beste, was mir je passiert ist. Irgendwann schlief auch ich ein.

Kommentare:

  1. wie immer : Ganz toll !!!
    freu mich immer,wenn ein neuer
    teil zu lesen ist :)))

    der Ü40...

    AntwortenLöschen
  2. Schöner teil ich liebe einfach deine Geschichte obwohl ich immer noch traurig bin das die alte zuende ist naja sehr schön=)
    schreib schnell weiter freue mich schon auf den nächsten teil=))
    lg jessi<3

    AntwortenLöschen
  3. seeeeeehr toll(: schnell weiter :-)

    AntwortenLöschen
  4. Was soll ich noch sagen?!?!?!
    Alles was ich dazu sagen kann steht schon über mir!!!!
    Bitte schnell weiter!!!

    Michelle <3

    AntwortenLöschen
  5. Toller Teil ! Mach weiter so !

    AntwortenLöschen